Matchbericht Senioren Huldi+Stucki vs SV Eisenbahner Bern

Freitag, 29. April 2016

SV Eisenbahner Bern          : 2

SC Huldi + Stucki                  : 2

 

Was soll man sagen?

Das Wetter war schön. Daran lag’s nicht.

Der Platz war gut. Daran lag’s nicht.

Wir spielten motiviert. Hinten geordnet und vorne offensiv. Daran lag’s nicht.

Zur Pause führten wir nach einem Treffer unseres Captains 1:0. Zahlreiche 80-100%-ige Chancen hatten wir auch. Die Welt war in Ordnung.

Kurz nach der Pause schoss Fereirra das 2:0. Die drei Punkte eigentlich schon fast sicher.

Unmittelbar darauf ein Abwehr-Patzer 2:1. Dumm, aber kann passieren.

Wir rauften uns zusammen. Erspielten uns erneut Chance um Chance. Ein Treffer und der Match ist gewonnen. Drei, vier, fünf 100%-ige Chancen, aber wie verhext: Das Runde wollte nicht mehr ins Eckige.

 

Nach 30 torlosen Minuten war dann halt klar, was – nach alter Fussballer-Weisheit – noch passieren musste: Die Eisenbahner schoben kurz vor Schluss zum 2:2 ein.

 

Resultatmässig also ein Spiel zum abhaken. Dennoch dürfen wir meiner Meinung auf unseren beherzten Auftritt stolz sein und ich bin guten Mutes, dass es vorne auch bald wieder mit den Toren klappt. In diesem Sinne: Go HuStu!

 

Nummer 2. Ein Bericht von Raphael Dähler